Telefon: 05130/40057
Digitaler Impfpass
wdv
Symbolbild

In Ihrer Apotheke erhalten Sie jetzt kostenfrei den digitalen Impfpass. Ab sofort können auch alle, die bereits eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, den Nachweis erhalten. Und zwar ganz unkompliziert: Einfach das Formular unten ausfüllen und bei uns vorbeikommen!

Den digitalen Impfpass zum Nachweis Ihrer Corona-Impfung können Sie anstelle oder als Ergänzung zum herkömmlichen gelben Impfpass nutzen, um Ihren Impfschutz nachzuweisen, zum Beispiel im Restaurant oder auf Reisen. So müssen Sie nicht ständig den gelben Impfpass mit sich führen. Sie erhalten den digitalen Impfnachweis als QR-Code auf Ihr Handy oder aufs Tablet oder auch analog als Papierausdruck.

Ohne lange Wartezeit zum digitalen Impfpass

Wenn Sie bereits ein- oder zweimal gegen COVID-19 geimpft sind, kommen Sie gerne zu uns in Ihre Apotheke und holen Sie sich bei uns Ihren digitalen Impfpass. Damit wir Ihnen den digitalen Impfnachweis ausstellen können, sollten Sie in räumlicher Nähe zur Apotheke geimpft worden sein, also hier in der Region.

Für den digitalen Impfnachweis erhalten Sie von uns einen QR-Code, den Sie direkt bei uns mit der Corona-Warn-App oder der CovPass-App von einem Ausdruck scannen können. Gerne helfen wir Ihnen, eine der erforderlichen Apps auf Ihr Smartphone oder Tablet zu laden. Den Impfnachweis können Sie dann als QR-Code mit Ihrem Smartphone oder Tablet oder als Papierausdruck vorzeigen.


So gehen Sie vor

Füllen Sie zuerst ganz bequem von zu Hause aus das untenstehende Formular aus:

Geben Sie Ihre Daten im Formular bitte gewissenhaft und wahrheitsgetreu an. Mit dem Button „Formular an meine E-Mail senden“ wird Ihnen das Formular auf Ihre Mailadresse gesendet. Bitte drucken Sie das Formular anschließend aus und bringen es für die Überprüfung der Angaben in die Rats-Apotheke mit. Außerdem benötigen Sie für die Zertifizierung noch Ihren Impfausweis und Ihre Ausweispapiere.

Anschließend wird das Impfzertifikat erstellt - wenn möglich sofort. Sollte ein Zugriff auf den Server des Portals gerade nicht möglich sein, können Sie sich das Zertifikat durch Vorlage Ihrer Ausweispapiere später in unserer Apotheke abholen.

Formular ausgefüllt? Dann einfach aus Ihrem E-Mail-Fach downloaden, ausdrucken und damit zu uns in Ihre Apotheke kommen.

Das müssen Sie mitbringen

Die folgenden Dinge benötigen wir, um Ihnen den digitalen Impfnachweis auszustellen:

1. ausgefülltes Formular (siehe oben)

2. Lichtbildausweis (z. B. Personalausweis)

3. Impfdokument (mit Datum der Schutzimpfung, Bezeichnung und Chargenbezeichnung des Impfstoffs, Angabe von COVID-19, Name und Geburtsdatum der geimpften Person und Name, Anschrift und Signatur der für die Durchführung der Impfung verantwortlichen Person)

4. Smartphone oder Tablet mit Corona-Warn-App oder CovPass-App (bei Bedarf)


Hier gleich Apps downloaden


Digitaler Impfpass für Kinder

Falls Sie für Ihre minderjährigen Kinder einen digitalen Impfnachweis erstellen lassen möchten, können Sie deren Impfdokumente und Lichtbildausweise einfach mitbringen. Auch wenn Sie Personen betreuen, die nur bedingt oder nicht geschäftsfähig sind, können Sie für diese den digitalen Impfpass ausstellen lassen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Impfpässe der ganzen Familie in einem Handy zu hinterlegen. So können Sie zum Beispiel auf Reisen alle Nachweise auf einmal vorzeigen.

Digitaler Impfnachweis für jede einzelne Impfung

Wir stellen die digitalen Impfzertifikate für jede einzelne Impfung aus. Sie können für den ersten Impfnachweis also auch dann zu uns kommen, wenn Sie erst eine Impfdosis erhalten haben.

Nachweis auch für Genesene

Wenn Sie wegen einer bereits durchgemachten COVID-19-Erkrankung nur eine Impfung benötigen, haben Sie bislang dafür auch nur das eine Impfzertifikat erhalten. Jetzt können wir allen Genesenen ebenfalls den digitalen Impfpass ausstellen, aus dem hervorgeht, dass mit einer Impfung der volle Schutz erreicht ist.

Ihre Daten sind sicher

Ihre persönlichen Daten löschen wir übrigens gleich wieder, sobald der QR-Code für den Impfnachweis erstellt ist. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Der Impfnachweis ist nur lokal auf Ihrem Smartphone oder Tablet vorhanden.


Digitaler Impfpass: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Was Sie zum Start des digitalen Impfnachweises in Ihrer Apotheke wissen müssen:


Wie funktioniert der digitale Impfnachweis?

Wer geimpft ist und zu uns in die Apotheke kommt, erhält ein sogenanntes Corona-Impfzertifikat in Papierform. Darauf befindet sich ein QR-Code. Den scannen Sie ein und übertragen die Informationen damit auf Ihr Smartphone oder Tablet. Das Ganze funktioniert mittels App.


Welche Apps brauche ich dafür?

Entweder Sie nutzen die CovPass-App, die vom Robert Koch-Institut extra dafür neu entwickelt wurde, oder die Corona-Warn-App des Bundes. Diese müssen Sie allerdings in der neuesten Version installieren. Beide Apps sind kostenlos und für alle aktuellen Smartphones in iOS- oder Android-Version verfügbar. Neben den Impfungen können in der RKI-App demnächst auch negative Testergebnisse und überstandene Infektionen dokumentiert werden. Und: Auch die Luca-App soll demnächst den digitalen Impfnachweis bieten.


Was bringt mir der digitale Impfpass?

Ob am Flughafen oder beim Konzertbesuch: Wenn Sie nachweisen müssen, dass Sie geimpft sind, zücken Sie einfach Ihr Handy und lassen den Code in der App abscannen. Dafür hat Ihr Gegenüber eine eigene App auf seinem Gerät und bekommt dann angezeigt, ob das Zertifikat gültig ist. Auch Name und Geburtsdatum werden ausgegeben, um sie mit den Daten im Personalausweis abzugleichen. Den muss man also ebenfalls dabeihaben, um Missbrauch zu vermeiden.


Wer bekommt den digitalen Impfpass?

Jeder, der einen der aktuell in Deutschland zugelassenen Impfstoffe von BionTech/Pfizer, Moderna oder AstraZeneca beziehungsweise eine Dosis des Vakzins von Johnson und Johnson bekommen hat. Das sind inzwischen rund 50 Prozent der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger. Gültig wird der Nachweis dann zwei Wochen nach der letzten Impfung, denn erst dann gilt der Impfschutz als vollständig. Wenn Sie COVID-19 hatten und genesen sind, gelten Sie bereits nach einer Impfung als vollständig geimpft – unabhängig vom Impfstoff.


Sind meine Daten sicher?

Um das Impfzertifikat zu erstellen, werden nur Ihr Name, Ihr Geburtsdatum, das Datum Ihrer Impfung sowie der Impfstoff inklusive Chargennummer erfasst. Die Daten werden an das RKI übermittelt und dann sofort wieder gelöscht. Dauerhaft werden die Daten ausschließlich auf Ihrem Smartphone gespeichert. Dort sollen sie, so die Entwickler, fälschungssicher geschützt sein.


Wo gilt der Impfpass?

Der digitale Impfausweis wird in ganz Deutschland akzeptiert – zum Beispiel im Restaurant oder beim Besuch von Veranstaltungen.


Brauche ich den digitalen Impfpass auf Reisen?

Ab Juli soll der digitale Impfnachweis auch das Reisen und Pendeln innerhalb Europas erleichtern. Denn er erfüllt alle Anforderungen der Europäischen Union (EU) an ein europaweites COVID-19-Zertifikat, auch „Grünes Zertifikat“ genannt. Übrigens: Nach Angaben der EU-Kommission stellen derzeit noch andere Mitgliedsstaaten digitale Impfzertifikate aus – und zwar Dänemark, Polen, Kroatien, Spanien, Griechenland, Bulgarien und Litauen. Die Gespräche zur Anerkennung des deutschen Impfnachweises auf internationaler Ebene, also außerhalb der EU, laufen nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums derzeit noch.


Was mache ich, wenn ich kein Smartphone habe?

Wer kein Smartphone oder Tablet hat, kann sich das Impfzertifikat auch ausdrucken und es in Papierform nutzen.


Bleibt das gelbe Impfheft gültig?

Der digitale Impfnachweis ist freiwillig und als Ergänzung zum gelben Heft aus Papier gedacht. Es bleibt weiterhin ohne Einschränkungen gültig. 

Digitaler Impfpass schon für die erste Impfung

Auch wenn Sie erst eine von zwei Corona-Impfungen erhalten haben, können Sie sich dafür bei uns bereits einen digitalen Impfnachweis holen. Die EU-Regelung sieht vor, dass für jede Impfdosis ein Zertifikat ausgestellt wird. Um den vollen Impfschutz nachzuweisen, sind dann beide Zertifikate nötig – außer es gibt wie bei der Johnson & Johnson-Vakzine oder für Genesene nur eine einmalige Impfung.

Dirk Oestreich,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

45% gespart

RICOLA

mit oder ohne Zucker alle vorrätigen Sorten

Wohltuend bei Husten und Heiserkeit.

PZN 1666095

statt 2,55 3)

75 G (1,87€ pro 100G)

1,40€

Jetzt bestellen
36% gespart

BEPANTHOL

Lipstick

Der Bepanthol Lipstick schützt und regeneriert trockene und spröde Lippen. Mit UVA- und UVB-Lichtschutzfilter, Vitamin E und Depanthenol. Für gepflegte Lippen.

PZN 2605026

statt 5,69 3)

4.5 G (81,33€ pro 100G)

3,66€

Jetzt bestellen
31% gespart

BEPANTHOL

Handbalsam

Bepanthol Handbalsam bietet wirksamen Schutz und intensive Pflege für stark belastete Hände.

PZN 7387456

statt 6,62 3)

50 ML (9,10€ pro 100ML)

4,55€

Jetzt bestellen
35% gespart

MONAPAX

Tropfen 1)

Reduziert die Hustenanfälle und lindert die Entzündung der Bronchien.

PZN 1487949

statt 10,75 2)

20 ML (34,95€ pro 100ML)

6,99€

Jetzt bestellen
31% gespart

EMSER

Pastillen ohne Menthol mit oder ohne Zucker

Befeuchten und reinigen die Hals- & Rachenschleimhaut und lindern dadurch schnell bei Halsschmerzen, Heiserkeit und Hustenreiz.

PZN 11107988

statt 4,69 3)

30 ST

3,22€

Jetzt bestellen
32% gespart

GELOREVOICE

Halstabletten alle vorrätigen Sorten

GeloRevoice® Halstabletten dienen zum effektiven Schutz der Mund- und Rachenschleimhaut.

PZN 8846067

statt 9,25 3)

20 ST

6,33€

Jetzt bestellen
33% gespart

BRONCHIPRET

Saft TE 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwege.

PZN 5566232

statt 10,40 2)

100 ML (6,99€ pro 100ML)

6,99€

Jetzt bestellen
33% gespart

DOPPELHERZ

Vitamin C 1000+Vitamin D Depot aktiv

Mit den Vitaminen C und D.

PZN 13501956

statt 9,95 3)

60 ST

6,66€

Jetzt bestellen
37% gespart

ACC

akut 600 Brausetabletten 1)

Zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.

PZN 10808

statt 15,85 2)

20 ST

9,99€

Jetzt bestellen
27% gespart

VOLTAREN

Schmerzgel forte 23,2 mg/g 1)

Zur Behandlung von Schmerzen bei akuten Prellungen,Zerrungen oder Verstauchungen.

PZN 8628270

statt 25,99 2)

150 G (12,66€ pro 100G)

18,99€

Jetzt bestellen
31% gespart

GELOMYRTOL

forte magensaftresistente Weichkapseln 1)

Hochkonzentrierte ätherische Öle. Bei akuter und chronischer Bronchitis und Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

PZN 1479157

statt 11,25 2)

20 ST

7,77€

Jetzt bestellen
14% gespart

LINOLA

sept Wundspray

Es wird auf die Haut aufgetragen zur wiederholten, zeitlich begrenzten unterstützenden antiseptischen Behandlung von kleinen, oberflächlichen Wunden bei Patienten jeder Altersgruppe.

PZN 16740584

statt 6,98 3)

50 ML (11,98€ pro 100ML)

5,99€

Jetzt bestellen
29% gespart

IPALAT

Halspastillen zuckerfrei

Wohltuend bei Reizungen in Hals und Rachen.

PZN 3991095

statt 5,97 3)

40 ST

4,22€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Rats-Apotheke

Kontakt

Tel.: 05130/40057

Fax: 05130/40058


E-Mail: info@apowedemark.de

Internet: http://www.apowedemark.de/

Rats-Apotheke

Hellendorfer Kirchweg 14

30900 Wedemark-Mellendorf

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 19:00 Uhr


Samstag
09:00 bis 14:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de